ZUKUNFT GESTALTEN

Das Prinzip Hoffnung ist eine schöne Erinnerung an die Zukunft.
Gabriel Marcel (franz. Philosoph) 1898 bis 1973

DESIGN & INNOVATION BEWEGEN.
Design macht den Unterschied; Innovation/en und Design begründen den Erfolg.

ZUKUNFTSSICHERUNG
Marktchancen frühzeitig zu nutzen und Risiken vorausschauend zu vermeiden sind wichtige strategische Aufgaben des Unternehmensmanagements. Wir beobachten und verstehen Märkte. Hierzu bedienen wir uns nicht nur den gängigen Marktforschungstools, sondern nähern uns den Fragestellungen mit einer kreativen Analyse: Mit sensiblen Antennen erspüren und erforschen wir Strömungen und Stimmungen. Aus den Erkenntnissen leiten wir Ideen, Produkte und Geschäftsmodelle ab, die wir bis zur Marktfähigkeit entwickeln.

Erste Schlüsselfragen sind:
Woraus soll das Unternehmen in Zukunft Umsätze und Gewinne generieren? Auf welchem Weg soll dies erreicht werden?
Was sind die Stellhebel? Welche Einflussbereiche sind auf diesem Weg enthalten? Welche Chancen oder Risiken?
Was genau in den identifizierten Einflussbereichen gefährdet den Umsatz, Gewinn oder gar die Existenz des Unternehmens?

"Im Zentrum unseres Schaffens steht sinnliche Klarheit als Definition eines modernen Statements, dies trägt wesentlich zur Prägung unseres Markenbildes bei." DCEINS schafft eine überzeugende Orientierung, diese schafft Vertrauen und führt zu einem positiven Marken- und Nutzererlebnis.

ANALYSE & STRATEGIE.
Die Entwicklung eines Erkennungssystems beginnt mit einer systematischen Vorgehensweise und belastbarer Darstellung der Unternehmensziele, Potenziale und Strategie. Dieser Arbeitsschritt ist elementar, denn solange unklar ist, wohin ein Unternehmen seinen Weg in der Zukunft nehmen will, solange kann ein Früherkennungssystem keine konkreten und sinnvollen Informationen über mögliche Chancen oder Risiken liefern. Früherkennungsindikatoren sind ein geeignetes Instrument, um erwünschte oder zu vermeidende Wirkungen in der Zukunft zu erfassen und rechtzeitig die richtigen strategischen Entscheidungen zu treffen.

URSACHE-WIRKUNG-ZUSAMMENHÄNGE.
Ausgangspunkt ist, dass Kennziffern immer nur eine Wirkung beschreiben, nicht aber deren Ursache. So ist z.B. der aktuelle Umsatz eines Unternehmens eine Folge von Ereignissen oder Zuständen. Anhand von Indikatoren werden Ursachenfelder identifiziert, die mittel- bis langfristig ihre Wirkungen entfalten.
Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot zu Ihrem Vorhaben. » Kontaktformular »

DCEINS | Bulerstr. 33 | D-72218 Wildberg
T: +49(0)7054-3449930 | info@dceins.de